Medikamenten-Preisvergleich Seniorenbedarf Drogerieartikel Sanitätsbedarf Kleidung Vitalisto

Nurofen Immedia 400mg

Nurofen Immedia 400mg
Bester Preis:
4,95 €
PZN: 08794442
Versand: Details
gefunden bei SANICARE
Zum günstigsten Anbieter

Produktbeschreibung

Anwendung & Indikation Leichte bis mäßig starke Schmerzen, wie: Kopfschmerzen Zahnschmerzen Regelschmerzen Fieber

Dieses Medikament bei anderen Anbietern

Nurofen Immedia 400 mg 12 Filmtabletten von Reckitt Benckiser Deutschla
Nurofen Immedia 400 mg 12 Filmtabletten
4,99 €
PZN: 08794442 Nurofen Immedia 400 mg 12 Filmtabletten Nurofen Immedia 400 mg. 12 Filmtabletten Anwendungsgebiete...
PZN: 08794442 Nurofen Immedia 400 mg 12 Filmtabletten Nurofen Immedia 400 mg. 12 Filmtabletten Anwendungsgebiete Zur symptomatische Behandlung von leichten bis mässig starken Schmerzen und Fieber. Dosierung Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene (>=40 kg): Einzeldosis: 1 Tablette (entsprechend 400 mg Ibuprofen), Tagesgesamtdosis: 3 Tabletten (entsprechend 1200 mg Ibuprofen). Hinweise Bei Beschwerden, die länger als 4 Tage anhalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Während der Schwangerschaft und Stillzeit den Arzt befragen. Für Patienten, die einen empfindlichen Magen haben, empfiehlt es sich, das Arzneimittel während der Mahlzeiten einzunehmen. Packungsbeilage beachten. Zusammensetzung 1 Tabl. enth.: Ibuprofen DL-lysin 683.47 mg Ibuprofen (entspr.) 400 mg, Povidon (HST), Carboxymethylstärke, Natrium Typ A (HST), Magnesiumdistearat (HST), Talkum (HST),Titandioxid,Hypromellose,Drucktinte Opacode S-1-27794 schwarz Enth.Farbstoff Quelle: Klosterfrau 2011,PZN NR: 8794442
Zum Anbieter
PZN: 08794442
Apotheke: Volksversand Versandapotheke 
Zum Anbieter
NUROFEN Immedia 400 mg Filmtabletten 12 St von Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
NUROFEN Immedia 400 mg Filmtabletten 12 St
4,99 €
Nurofen Immedia 400 mg Filmtabletten Wirkstoff: Ibuprofen-DL-Lysinat Anwendungsgebiete: Anwendungsge
Nurofen Immedia 400 mg Filmtabletten Wirkstoff: Ibuprofen-DL-Lysinat Anwendungsgebiete: Anwendungsge
Zum Anbieter
PZN: 08794442
Darreichungsform: Filmtabletten
Apotheke: Aliva Apotheke
Zum Anbieter
Nurofen Immedia 400 mg Filmtabletten, 12 St von Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Nurofen Immedia 400 mg Filmtabletten, 12 St
5,06 €
Anwendungsgebiet: : Leichte bis mäßig starke Schmerzen und Fieber. Die Verabreichung von Zäpfchen wird...
Anwendungsgebiet: : Leichte bis mäßig starke Schmerzen und Fieber. Die Verabreichung von Zäpfchen wird empfohlen, wenn eine orale Verabreichung nicht möglich ist, oder bei Erbrechen. Anwendung/Dosierung: Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Körpergewicht (Alter) Einzeldosis max. Tagesdosis >40 kg (Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene) 40 kg (Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene) ca. 20 - 29 kg 1 Filmtablette (entspr. 400 mg Ibuprofen) 3 Filmtablette (entspr. 1200 mg Ibuprofen) Nehmen Sie die Filmtabletten bitte unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) ein. Für Patienten, die einen empfindlichen Magen haben, empfiehlt es sich, Nurofen Ibuprofen während der Mahlzeiten einzunehmen. Inhaltsstoffe: Eine Filmtablette enthält 684,0 mg Ibuprofen-DL-Lysinat (entsprechend 400 mg Ibuprofen). Die sonstigen Bestandteile sind: Povidon, Carboxymethylstärke-Natrium (TYP A), Magnesiumstearat, Hypromellose, Titandioxid, Talkum, Drucktinte Opacode S-1-27794 Black, Schellack(entwachst), Eisen (II,III)-Oxid, Propylenglycol
Zum Anbieter
PZN: 08794442
Apotheke: apo-rot
Zum Anbieter
Nurofen® Immedia 400 mg von NUROFEN®
Nurofen® Immedia 400 mg
5,09 €
Für besonders schnelle Hilfe - Nurofen Immedia findet den Schmerz besonders schnell Nurofen Immedia Filmtabletten...
Für besonders schnelle Hilfe - Nurofen Immedia findet den Schmerz besonders schnell Nurofen Immedia Filmtabletten enthalten den Wirkstoff Ibuprofen als Ibuprofen-DL-Lysinat. Durch Kombination mit der Aminosäure Lysin ist Ibuprofen besonders gut löslich, wird sehr schnell vom Körper aufgenommen und gelangt so schneller an den Ort der Schmerzentstehung. Das macht es zum idealen Schmerzmittel für Patienten, die eine besonders schnelle Schmerzlinderung suchen.a
Zum Anbieter
PZN: 08794442
Apotheke: Shop-Apotheke
Zum Anbieter
Nurofen Immedia 400 mg Filmtabletten
Nurofen Immedia 400 mg Filmtabletten
5,44 €
Zum Anbieter
PZN: 08794442
Darreichungsform: Filmtabletten
Apotheke: DocMorris
Zum Anbieter
Nurofen Immedia 400mg von Reckitt Benckiser Deutschland
Nurofen Immedia 400mg
5,79 €
Anwendungsgebiet von Nurofen Immedia 400mg (Packungsgröße: 12 stk)Nurofen Immedia 400mg (Packungsgröße:...
Anwendungsgebiet von Nurofen Immedia 400mg (Packungsgröße: 12 stk)Nurofen Immedia 400mg (Packungsgröße: 12 stk) sind ein schmerzstillendes, fiebersenkendes und entzündungshemmendes Arzneimittel. Sie werden zur kurzzeitigen symptomatischen Behandlung angewendet bei:leichten bis mäßig starken SchmerzenFieberWirkungsweise von Nurofen Immedia 400mg (Packungsgröße: 12 stk)Nurofen Immedia 400mg (Packungsgröße: 12 stk) enthalten den bewährten Wirkstoff Ibuprofen in Form von Ibuprofen-DL-Lysinat. Dieser gehört zu einer Gruppe von Wirkstoffen, die u.a. die Produktion körpereigener Entzündungsmediatoren hemmen. Dadurch wird die Vermittlung von Entzündungsreaktionen, Schmerz und Fieber entscheidend beeinflusst.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 Tablette der Nurofen Immedia 400mg (Packungsgröße: 12 stk) enthält:683,47 mg Ibuprofen-DL-Lysinat (entsprechend 400 mg Ibuprofen)Sonstige Bestandteile der Nurofen Immedia 400mg (Packungsgröße: 12 stk):Povidon, Carboxymethylstärke-Natrium (TYP A), Magnesiumdistearat, Hypromellose, Titandioxid, Talkum, Drucktinte Opacode S-1-27794 Black [Schellack(entwachst), Eisen(II-III)-oxid, Propylenglycol]GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der oben genannten Inhaltsstoffe darf dieses Produkt nicht angewendet werden. Es darf ebenfalls nicht eingenommen werden, wenn Sie in der Vergangenheit mit Asthmaanfällen, Nasenschleimhautschwellungen oder Hautreaktionen nach der Einnahme von Acetylsalicylsäure oder anderen nichtsteroidalen Entzündungshemmern reagiert haben, bei bestehenden oder aufgetretenen Magen- oder Darmgeschwüren, Magen- oder Darmblutungen, schweren Leber- oder Nierenfunktionsstörungen, schweren, unkontrollierten Herzbeschwerden, ungeklärten Blutbildstörungen, Hirn- oder anderen aktiven Blutungen, in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft sowie bei Kindern unter 40 kg (12 Jahren).Bitte beachten Sie weitere Hinweise zu Anwendungsbeschränkungen in der Packungsbeilage. Die Einnahme des Arzneimittels während des 1. und 2. Trimenon der Schwangerschaft und in der Stillzeit sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.DosierungAnwendungsempfehlung der Nurofen Immedia 400mg (Packungsgröße: 12 stk):Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren (KG gleich/größer 40 kg) nehmen bei Beschwerden 1 Tablette der Nurofen Immedia 400mg (Packungsgröße: 12 stk) unzerkaut und mit reichlich Flüssigkeit vorzugsweise zu oder nach einer Mahlzeit ein. Die Einnahme kann bei Bedarf bis zu 3x täglich erfolgen. Das Einnahmeintervall sollte 6 Stunden nicht unterschreiten. EinnahmeNehmen Sie die Filmtabletten bitte unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) ein.Für Patienten, die einen empfindlichen Magen haben, empfiehlt es sich, das Präparat während der Mahlzeiten einzunehmen.Wird das Arzneimittel während oder kurz nach einer Mahlzeit eingenommen, kann sich der Wirkungseintritt verzögern. Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, nehmen Sie nicht mehr als die in Kategorie "Dosierung" empfohlene Dosis ein und unterschreiten Sie nicht das angegebene Dosierungsintervall.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Präparat einnehmen:bei bestimmten Hautkrankheiten (systemischer Lupus erythematodes (SLE) oder Mischkollagenose)wenn Sie schwere Hautreaktionen haben wie exfoliative Dermatitis, Stevens-Johnson-Syndrom und toxische epidermale Nekrolyse. Beim ersten Anzeichen von Hautausschlägen, Schleimhautläsionen oder sonstigen Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion sollte das Präparat sofort abgesetzt werden.wenn Sie bestimmte angeborene Störungen bei der Blutbildung haben (z. B. akute intermittierende Porphyrie)wenn Sie an Blutgerinnungsstörungen leidenwenn Sie an Magen- und Darmkrankheiten leiden oder gelitten haben (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)wenn Sie jemals Bluthochdruck und/oder eine Herzmuskelschwäche hattenbei verminderter Nierenfunktionbei Leberfunktionsstörungenwenn Sie versuchen schwanger zu werdenWenn Sie an Asthma oder allergischen Reaktionen leiden oder gelitten haben, kann Atemnot auftretenWenn Sie an Heuschnupfen, Nasenpolypen oder chronischen obstruktiven Atemerkrankungen leiden, ist das Risiko einer allergischen Reaktion größer. Die allergischen Reaktionen können als Asthmaanfälle (sogenanntes Analgetika-Asthma), Quincke-Ödem oder Nesselsucht auftreten.Entzündungshemmende Mittel/Schmerzmittel wie Ibuprofen können mit einem geringfügig erhöhten Risiko für einen Herzanfall oder Schlaganfall einhergehen, insbesondere bei Anwendung in hohen Dosen. Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosis oder Behandlungsdauer.wenn Sie eine Herzerkrankung, einschließlich Herzschwäche (Herzinsuffizienz) und Angina (Brustschmerzen), haben oder einen Herzinfarkt, eine Bypass-Operation, eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (Durchblutungsstörungen in den Beinen oder Füßen aufgrund verengter oder verschlossener Arterien) oder jegliche Art von Schlaganfall (einschließlich Mini-Schlaganfall oder transitorischer ischämischer Attacke (TIA)) hattenwenn Sie Bluthochdruck, Diabetes oder hohe Cholesterinspiegel haben oder Herzerkrankungen oder Schlaganfälle in Ihrer Familienvorgeschichte vorkommen oder wenn Sie Raucher sindDie Einnahme während einer Windpockenerkrankung sollte vermieden werden.Bei einer länger dauernden Einnahme sollten Ihre Leberwerte, Ihre Nierenfunktion und Ihr Blutbild regelmäßig überwacht werden.Nebenwirkungen können durch die Einnahme der niedrigsten wirksamen Dosis über die kürzest mögliche Zeit reduziert werden.Bei älteren Personen können häufiger Nebenwirkungen auftreten.Im Allgemeinen kann die gewohnheitsmäßige Anwendung von (verschiedenen Arten von) Schmerzmitteln zu dauerhaften schweren Nierenschäden führen. Durch physische Belastung in Verbindung mit Salzverlust und Dehydratation kann das Risiko erhöht werden. Dies sollte man vermeiden.Die längere Anwendung jeglicher Art von Schmerzmitteln gegen Kopfschmerzen kann diese verschlimmern. Ist dies der Fall oder wird dies vermutet, sollte ärztlicher Rat eingeholt und die Behandlung abgebrochen werden. Die Diagnose von Kopfschmerz bei Medikamentenübergebrauch (Medication Overuse Headache (MOH)) sollte bei Patienten vermutet werden, die an häufigen oder täglichen Kopfschmerzen leiden, obwohl (oder gerade weil) sie regelmäßig Arzneimittel gegen Kopfschmerzen einnehmen.Eine gleichzeitige Anwendung des Präparates mit anderen NSAR, einschließlich COX-2-Hemmern (Cyclooxigenase-2-Hemmer), vergrößert das Risiko von Nebenwirkungen und sollte deshalb vermieden werden.Es besteht ein Risiko für Nierenfunktionsstörungen bei dehydrierten Kindern und Jugendlichen.Direkt nach einem größeren chirurgischen Eingriff ist besondere ärztliche Überwachung notwendig.NSAR können die Symptome einer Infektion oder von Fieber maskieren.Kinder und JugendlicheBitte beachten Sie die Hinweise in Kategorie "Kontraindikation". Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenDa bei der Anwendung in höherer Dosierung zentralnervöse Nebenwirkungen wie Müdigkeit und Schwindel auftreten können, kann im Einzelfall das Reaktionsvermögen verändert und die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr und zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt werden. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol. Sie können dann auf unerwartete und plötzliche Ereignisse nicht mehr schnell und gezielt genug reagieren. Fahren Sie in diesem Fall nicht Auto oder andere Fahrzeuge! Bedienen Sie keine Werkzeuge oder Maschinen! Arbeiten Sie nicht ohne sicheren Halt!SchwangerschaftSchwangerschaftDieses Arzneimittel darf während der letzten 3 Monate der Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Nehmen Sie dieses Arzneimittel, wenn vom Arzt nicht anders verordnet, nicht in den ersten 6 Monaten der Schwangerschaft ein.StillzeitDieses Arzneimittel geht in die Muttermilch über, kann aber während der Stillzeit eingenommen werden, wenn die empfohlene Dosis eingehalten wird und es über die kürzest mögliche Zeit angewendet wird.Zeugungs-/GebärfähigkeitVermeiden Sie es dieses Arzneimittel einzunehmen, wenn Sie schwanger werden wollen.Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.HinweiseHalten die Beschwerden länger als 4 Tage an, sollten Sie einen Arzt zu Rate ziehen.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!Nurofen Immedia 400mg (Packungsgröße: 12 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.
Zum Anbieter
PZN: 08794442
Apotheke: Apo-Discounter
Zum Anbieter
NUROFEN Immedia 400 mg Filmtabletten 12 St Filmtabletten von Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
NUROFEN Immedia 400 mg Filmtabletten 12 St Filmtabletten
6,39 €
Gebrauchsinformationen AnwendungsgebieteNurofen Immedia 400mg Filmtabletten werden angewendet bei leichten...
Gebrauchsinformationen AnwendungsgebieteNurofen Immedia 400mg Filmtabletten werden angewendet bei leichten bis mäßig starken Schmerzen, wie Kopf-, Zahn- und Regelschmerzen und Fieber.WirkstoffeIbuprofen-DL-LysinatWarnhinweiseWas sollten Sie beachten?Das Reaktionsvermögen kann auch bei bestimmungsgemässem Gebrauch, vor allem in höheren Dosierungen oder in Kombination mit Alkohol, beeinträchtigt sein. Achten Sie vor allem darauf, wenn Sie am Strassenverkehr teilnehmen oder Maschinen (auch im Haushalt) bedienen, mit denen Sie sich verletzen können.Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!Bei dauerhafter Anwendung von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die durch das Schmerzmittel erzeugt werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu verhindern, dass Ihre Kopfschmerzen chronisch werden.Die gewohnheitsmässige Anwendung von Schmerzmitteln kann zu einer dauerhaften Nierenschädigung führen. Werden mehrere Schmerzmittel kombiniert, oder sind in einem Schmerzmittel mehrere Wirkstoffe enthalten, erhöht sich das Risiko dafür.Vorsicht: Patienten mit Nasenpolypen, chronischen Atemwegsinfektionen, Asthma oder mit Neigung zu allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen: Bei Ihnen kann das Arzneimittel einen Asthmaanfall oder eine starke allergische Hautreaktion auslösen. Fragen Sie daher vor der Anwendung Ihren Arzt.Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel!Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.Alkoholgenuss soll während einer Dauerbehandlung möglichst vermieden werden. Gelegentlicher Alkoholkonsum in kleinen Mengen ist erlaubt, aber nicht zusammen mit dem Medikament.Weitere PflichtinformationenZu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Anwendungsempfehlung DosierungAllgemeine Dosierungsempfehlung:EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt1 Tablette1-3 mal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene~n(über 40 kg Körpergewicht)im Abstand von 6 Stunden, unabhängig von der MahlzeitBei einem empfindlichen Magen empfiehlt es sich das Arzneimittel während der Mahlzeit einzunehmen.Anwendungshinweise1 überzogene Tablette mit reichlich Flüssigkeit einnehmen. Die Tageshöchstdosis von 3 überzogenen Tabletten nicht überschreiten. Inhaltsstoffe Wirkstoffe1 Tablette enth.: Ibuprofen DL-lysin 683,47 mgIbuprofen 400 mgInhaltsstoffeE470b, Cellulose 2-hydroxypropyl methylether, Ibuprofen DL-lysin, 1-Vinyl-2-pyrrolidinone polymer, linear, C-Weiß 7, Ibuprofen, CI 77718, Carboxymethylstärke, Natrium Typ A, Drucktinte Opacode S-1-27794 schwarz Hinweise HinweiseNicht geeignet für Kinder unter 12 Jahren.GegenanzeigenWas spricht gegen eine Anwendung?Immer:Überempfindlichkeit gegen die InhaltsstoffeGeschwüre im Verdauungstrakt, auch in der VorgeschichteAktive Blutungen, wie:Blutungen im Magen-Darm-Trakt, auch in der VorgeschichteHirnblutungenUnter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:Magen-Darm-BeschwerdenEntzündliche Darmerkrankungen, auch in der Vorgeschichte, wie:Morbus CrohnColitis ulcerosaBlutbildungsstörungenBlutgerinnungsstörungBluthochdruckHerzschwächeKoronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels)Durchblutungsstörung der HirngefässeDurchblutungsstörungen der Peripherie (z.B. Arme, Beine)Mögliche Gefahr einer Gefässverengung am Herzen, wie bei:Erhöhte Fettkonzentration im BlutDiabetes mellitus (Zuckerkrankheit)RauchenEingeschränkte NierenfunktionEingeschränkte LeberfunktionKollagenosen (Veränderungen im Bindegewebsbereich), wie:Lupus erythematodesMischkollagenose (entzündlich-rheumatische Kollagenose)Porphyrie (Stoffwechselkrankheit)Grössere Operation, kurz zuvor stattgefundenWelche Altersgruppe ist zu beachten?Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.Ältere Patienten ab 65 Jahren: Die Behandlung sollte mit Ihrem Arzt gut abgestimmt und sorgfältig überwacht werden, z.B. durch engmaschige Kontrollen. Die erwünschten Wirkungen und unerwünschten Nebenwirkungen des Arzneimittels können in dieser Gruppe verstärkt oder abgeschwächt auftreten.Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.NebenwirkungenWelche unerwünschten Wirkungen können auftreten?Magen-Darm-Beschwerden, wie:ÜbelkeitErbrechenSodbrennenBlähungenDurchfälleVerstopfungBauchschmerzenBlutungen im Magen-Darm-BereichTeerstühle, bei Auftreten bitte sofort einen Arzt aufsuchenMagenschleimhautentzündungGeschwüre im Verdauungstrakt, die sehr selten auch durchbrechen könnenEntzündungen der MundschleimhautKopfschmerzenSchwindelMüdigkeitSchlaflosigkeitReizbarkeitErregungÜberempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:HautausschlagJuckreizAnfälle von AtemnotSehstörungen, bei Auftreten bitte sofort einen Arzt aufsuchenBemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Zum Anbieter
PZN: 08794442
Apotheke: Zur Rose Versandapotheke
Zum Anbieter
Nurofen Immedia 400mg Filmtabletten 12 Stück von Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Nurofen Immedia 400mg Filmtabletten 12 Stück
6,39 €
Versandkosten 2,99 EUR, ab 20,- EUR versandkostenfrei. Für besonders schnelle Hilfe Durch eine Kombination...
Versandkosten 2,99 EUR, ab 20,- EUR versandkostenfrei. Für besonders schnelle Hilfe Durch eine Kombination mit der Aminosäure Lysin ist Ibuprofen besonders gut löslich, wird sehr schnell vom Körper aufgenommen und gelangt so schneller an den Ort der Schmerzentstehung. Zur kurzzeitigen, symptomatischen Behandlung leichter bis mäßig starker Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen und Fieber. Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren. Anwendungsgebiete: - Leichte bis mäßig starke Schmerzen, wie: - Kopfschmerzen - Zahnschmerzen - Regelschmerzen - Fieber
Zum Anbieter
PZN: 08794442
Apotheke: medpex
Zum Anbieter